Synchronschwimme Schwimmen Gesundheitssport
Kontakt Links Impressum

22 Sportlerinnen aus den vier sächsischen Trainingsstützpunkten hatten sich dafür qualifiziert. Vom 1. SC Flamingo Zwickau nahmen 5 Synchronschwimmerinnen teil.Die 10- und 11-jährigen verglichen sich im Einzel-, Doppel- und Gruppenwettbewerb.
Zuerst mußte jedoch die Pflicht absolviert werden. Das bedeutet für die Schwimmerinnen vier einzelne Figuren im Wasser langsam, hoch und spritzerfrei vor 6 Wertungsrichtern zu zeigen.
Anschließend starteten die Synchronschwimmerinnen zu schönen Musikstücken ihre Küren.
Es kam auf saubere Ausführung der Arm- und Beinbewegungen und besonders der abwechslungsreichen Fortbewegung zur Musik im Wasser an. Natürlich sollte alles leicht und mühelos aussehen.

Nach der besten Pflichtwertung der Flamingos zeigte A. Graupner ihr Solo und freute sich sehr über die Silbermedallie.
A. Rabis startete zum 1.Mal mit ihrer Solo-Kür zu Sächsischen Meisterschaften. Der gelungene künstlerische Eindruck, sowie
Choreographie, Musikinterprätation und Präsentation brachten ihr die zweitbeste Kürwertung und insgesamt die Bronzemedallie ein.

Im Duett starteten G.Pampel und S. Schmidt. Ihr erster Start in dieser Besetzung wurde gelobt und sie schafften große Gleichmäßigkeit untereinander und zur Musik und am Ende die Bronzemedallie.

Nach drei Jahren gelang es dem Verein Flamingo Zwickau wieder eine so junge Mannschaft an den Start zu bringen.(AK 10/11)
Die 5 Mädchen schwammen zur ansprechenden Choreographie ihrer Trainerin Nancy Windisch auf den Bronzeplatz. Die Formationswechsel, Figuren und Bildelemente zur flotten Musik und die hübschen Darstellerinnen in ihren leuchtenden Kostümen begeisterten das Publikum.
Da es für die Gruppengröße von 5, Punktabzüge gab, erhielt die Leipziger Gruppe mit 6 Teilnehmerinnen den 2. Platz.

Am  Ende des anstrengenden Wettkamptages, nach über 12 Stunden, hatten alle Synchonschwimmerinnen des 1. SC Flamingo Zwickau e.V. Medallien errungen und so freuten sich die Aktiven, Trainer und Eltern.