Synchronschwimme Schwimmen Gesundheitssport
Kontakt Links Impressum

Am 13.12.2017 fand in der Schwimmhalle „Glück Auf“ das diesjährige Weihnachtsschwimmen vor über 100 Zuschauern statt. Die Ehrenmitglieder des Vereines Erika und Rolf Urban waren ebenso anwesend, wie die langjährige ehemalige Trainerin Christa Wiegner.

 Die Veranstaltung lief in einer Mischung aus weihnachtlichen Darbietungen und aktuellen Wettkampfküren.

 Begonnen wurde traditionell mit dem Lichterreigen. Dieser Reigen, zur Weihnachtsmusik geschwommen, ist die einzige Darbietung an der alle Kinder des Vereines teilnehmen können. So schwammen hier dreißig Aktive. Das waren Jungs und Mädchen vom Schwimmen und die Synchronschwimmerinnen.

Fortgesetzt wurde mit der Gruppe der 15 bis 18 jährigen. Dies ist die aktuelle Wettkampfmannschaft.

Die Gruppe der 9 bis 12 jährigen folgte mit einer Weihnachtsmusik und wies mit dieser Mannschaft die gute Entwicklung im letzten Jahr nach.

 

Ein weiterer Höhepunkt war das Solo von Lena Findeklee, welche vor drei Wochen mit diesem bei den Deutschen Meisterschaften den 4. Platz erzielte.

Eine traditionelle Besonderheit bei Schauveranstaltungen sind Flossenreigen. Dieser folgte jetzt und wieder zur Weihnachtsmusik.

Das Duett von Lena Findeklee und Leonie Neupert war ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung.

Die jüngsten des Vereines, jünger wie 9 Jahre, schwammen nun eine Gruppe, wieder zu Weihnachtsmusik. Diese Altersgruppe aus unserem Verein schwamm erstmals eine Mannschaft bei einer solchen Veranstaltung.

Die 9 jährige Charlotte Wuttke ist die Sachsenmeisterin im Solo, in ihrer Altersklasse. Sie zeigte dieses sehr ausdruckstarke Solo den Zuschauern.

Den Abschluss bildete ein weihnachtlicher Reigen, in welchem die Aktiven nachwiesen, das sie auch Bilder legen können und lange Ketten ziehen.

Durch das Programm führte Rolf Windisch. Er wies auf die nächsten Höhepunkte hin. So werden im nächsten Jahr vom 13.-15.04.2018 die süddeutschen Meisterschaften in Zwickau sein. Im Oktober wird es eine Schauveranstaltung gemeinsam mit russischen Synchronschwimmerinnen geben. Beides sind Maßnahmen anlässlich des 900 jährigen Bestehens der Stadt Zwickau.

Damit ist aber für die Synchronschwimmerinnen das Jahr noch nicht zu Ende. Aller 4 Jahre gibt es neue Pflichtfiguren für die Wettkämpfe. Dies ist in diesem Jahr der Fall. Daher werden 21 Aktive vom Freitag bis Sonntag diese in einem Trainingslager auf dem Rabenberg trainieren und die Weihnachtsferien nutzen diese weiter zu verbessern.