Synchronschwimme Schwimmen Gesundheitssport
Kontakt Links Impressum

Vom 02. – 05.06.2016 fanden die Deutschen Altersklassen Meisterschaften im Synchronschwimmen in Schloß- Holte- Stutenbruck statt. Die besten 175 Synchronschwimmerinnen Deutschlands verglichen sich in der exakten Ausführung von den Pflichtfiguren und in den Küren Solo, Duett, Team und Kombination.

Mit einer Ausbeute von 5 Finalteilnahmen, 8. und 10. im Solo, 6. und 12. im Duett und 8. in der  Gruppe kamen die Synchronschwimmerinnen des 1. SC Flamingo Zwickau am Sonntag von den Deutschen Meisterschaften zurück.

Johanna Gläser, Katharina Wuttke und Antonella Stengel starteten bei den 15 und 16 jährigen und konnten mit einer guten Pflichtleistung für die Solos und das Duett eine gute Ausgangsposition schaffen. Antonella Stengel startete nach einer längeren Verletzungspause erstmals wieder und erreichte bereits wieder eine gute Pflichtleistung.

Johanna Gläser belegte mit122,9643 Punkten den 8. Platz im Solo und wies damit den Anschluss zur Leistungsspitze nach. Antonella Stengel konnte auf Grund ihrer Pflichtleistung als Vorschwimmerin starten und erreichte somit einen guten 13. Platz.

Im Duett zeigten Johanna Gläser und Katharina Wuttke eine sehr gute Leistung und erreichten den 6. Platz. Mit 119,2978 Punkten wiesen sie den Anschluß an die Deutsche Spitze dieser Altersklasse nach. Trainer Rolf Windisch schätzt ein: „ Die beiden Schwimmerinnen haben ihren derzeitigen Leistungsstand nachgewiesen und das beste Duettergebnis der Flamingos, welches es seit vielen Jahren nicht gab erreicht.“

Im Solo zeigte Leonie Neubert eine gute Kür. Sie platzierte sich auf den 10. Platz mit 1102056 Punkten.

Im Duett hatte die vom SC Flamingo gemeldeten Kür Leonie Neubert und Lena Findeklee das Finale erreicht.. Sie konnten ihr Leistungsvermögen abrufen und in der Konkurrenz mithalten. Am Ende erreichten Lena Findeklee und Leonie Neubert den 12. Platz mit 104,3236 Punkten.

In der sehr anspruchsvollen Konkurrenz der Teams erzielten die Flamingos mit Leonie Neubert, Lena Findeklee, Linda Weis, Faribna Horn , Lina- Marie Möckel und Luise Wehner , Reserve Leonie Leistner und Amelie Ungethüm den 8. Platz mit 95,2982 Punkten. Trainerin Yvonne Findeklee schätzt ein: „Die Aktiven haben als sehr junge Mannschaft ihr Leistungsvermögen ausgeschöpft.“