Synchronschwimme Schwimmen Gesundheitssport
Kontakt Links Impressum

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Dresden die 27. Sächsischen Offen Meisterschaften und die 23. Sächsischen Meisterschaften der AK D im Synchronschwimmen statt. Die Meisterschaften sind „offen“ nach Jahrgängen und es können Schwimmerinnen ab 12 Jahre starten und sich vergleichen. Es starteten 76 Synchronschwimmerinnen aus 4 sächsischen Vereinen.

Vom 1. SC Flamingo Zwickau waren 10 erfolgreiche Jugendschwimmerinnen von 12 bis 17 Jahren am Start um im Erwachsenenbereich Erfahrungen zu sammeln und ihren Leistungsstand zu testen. In der Altersklasse D (9 – 11 Jahre) waren 5 Starterinnen für den 1. SC Flamingo Zwickau am Start, welche teilweise ihren ersten Wettkampf hatten.

Die Offenen Wettkämpfe

In der Pflicht zeigten die Flamingos ihren hohen Standard Antonella Stengel gewann mit 62,899 Punkten, Katharina Wuttke konnte mit dem 2. Platz und 61,944 Punkten ihr gestiegenes Leistungsvermögen nachweisen. Die neu bei der offenen Sächsischen Meisterschaft gestarteten Synchronschwimmerinnen des 1. SCF belegten Platz 5 Leonie Neubert 58,305, Platz 11 Lena Findeklee und Platz 12 Luise Wehner.

Trainer Rolf Windisch schätzt ein: „In diesem Starterfeld sind unsere Aktiven noch sehr jung und konnten mit ihren Leistungen ein hohes Niveau nachweisen. Wenn sie so fleißig und aktiv weiter trainieren ist noch viel zu erwarten.“

Mit dieser sehr guten Vorleistung starteten die Soloschwimmerinnen der Flamingos Katharina und Lena zur „Freien Kür Solo“. Katharina gewann diesen Wettbewerb, Lena belegte Platz 3 vor Linda 4. Platz und Luise 5. Platz.

In den Küren Duett wurden Leonie und Lena 4., mit wenigen Zehnteln Vorsprung vor den 5. Luise und Linda.

Die Flamingos ließen in der Gruppe zwei Teams starten. Die B Mannschaft, in welche Lena nachrückte, da sie ab nächsten Jahr zu ihr gehört und die C Mannschaft, diese allerdings ohne Lena. Damit fehlte hier die stärkste Schwimmerin dieses Teams. Die Zwickauer Flamingos mit Antonella, Katharina, Leonie und Lena, sowie Ersatz Lina- Marie gewannen diesen spannenden Wettbewerb mit 3 Hundertstel Vorsprung. Die 2. Mannschaft mit Luise, Linda, Farina, Meropi und Amelie belegten den 4. Platz.

Trainerin Yvonne Findeklee sagt: „Die Aktiven haben hier alles gegeben und ihr Leistungsvermögen nachgewiesen, besonders auch die Jüngeren welche erstmals mit diesen schweren Pflichtfiguren starteten.“

Der Höhepunkt des Tages war die Kombination. Mit einer guten Leistung konnten die größtenteils sehr jungen Flamingos den 3. Platz erreichen. Es schwammen die 10 Aktiven, welche auch in den Gruppen starteten.

Der Wettkampf Alterklasse D

Für die noch unerfahrenen Schwimmerinnen des 1. SC Flamingo bedeutete dieser Wettbewerb Wettkampferfahrung zu sammeln und das persönliche Leistungsvermögen abzurufen. Dies gelang recht gut.Charlotte Wuttke, mit 9 Jahren zu den Jüngsten des Starterfeldes gehörend erreichte mit 37,243 Punkten den 9. Platz. 14. wurde Xena Glaser , 16. Nele Neuper, 18. Lea Tschentscher und 19. Lena Mehlhorn.

Trainerin Jeanette Horn sagt: „Die Mädels haben eine gute Pflicht gezeigt und ihren Trainingsstand nachgewiesen.“

Im Solo startete Nele mit einer guten Kür und erreichte einen guten 4. Platz.

Das Duett von Charlotte und Xena belegte ebenfalls den 4. Platz.

In der Gruppe wurden alle gemeinsam 3. Die Trainerinnen Sigrid Windisch und Jeanette Horn schätzten ein, dass die Aktiven ihre gegenwärtigen Möglichkeiten ausschöpften und bei einem weiterer konzentrierten Training noch mehr zu erwarten ist.

Ein besonderer Dank gilt den fleißigen Helfern, welche den ganzen Tag mit Haare stecken, schminken und, in bestimmten Situationen, trösten beschäftigt waren. Ohne die Trainer und dieses fleißige Team wären die Ergebnisse bei einem solchen Wettkampf nicht möglich. Leider vergisst man das oft und würdigt diese Leistung zu wenig.

Der nächste Wettkampf wird der Pokal der Schwäne am 10.6.2017 in Zwickau sein.

20170521 SM D offen1

20170521 SM D offen2

20170521 SM D offen3

20170521 SM D offen4